Joggen für Anfänger | Joggen hilft in den Wechseljahren

Wechseljahre und Joggen, wie passt das zusammen?

Wechseljahre und Joggen, wie passt das zusammen?

Joggen hilft bei Beschwerden in den Wechseljahren

Heute möchte ich über den Zusammenhang Wechseljahre und Joggen schreiben. Wie kann dir Joggen helfen, besser durch die Wechseljahre zu kommen? Welche Auswirkungen hat Joggen in den Wechseljahren auf uns ?

„Göttinnen altern nicht, sie werden reifer!“

Ich glaube, es liegt in erster Linie an unserer inneren Einstellung und Überzeugung, wie wir übers Altern und die Wechseljahre denken, diese Ansichten sind oft durch Medien und insgesamt durch unsere Gesellschaft geprägt.

Schauen wir mal über unseren Tellerrand wird schnell klar, dass diese Problematik nur in unserer westlichen Welt existiert. In anderen Kulturkreisen kennt man beispielsweise nicht mal einen Begriff für Wechseljahre.

Geschichtlich betrachtet, so wurden früher die Frauen für ihre Weisheit und ihre Erfahrung verehrt und geachtet, beispielsweise in alten Indianerstämmen. Sie wurden bei wichtigen Entscheidungen um ihren Rat gebeten.

Heutzutage sind die Wechseljahre oft verbunden mit einer Zeit, indem unsere Kinder das Nest verlassen. Sie gehen hinaus ins Leben und die Mütter suchen nach anderen „Aufgaben“.  Ein neuer Lebensabschnitt entsteht, nicht nur für unsere Kinder. Wir fühlen unser Körper verändert sich und die Zeit der Jugend ist vorbei.

Dabei ist es doch so, jede Phase des Lebens, als Kind, als Teenager, als junge Frau und nun als reife Frau hat ihren Reiz und trägt besondere Erfahrungen ins sich. Wir haben sehr viel Lebenserfahrung, haben unsere Persönlichkeit und können unser Frausein dadurch wahrhaftig gestalten und leben.

Dessen sollten wir uns bewußt sein. Durch die körperliche und hormonelle Veränderung in den Wechseljahren können von Frau zu Frau unterschiedlich Beschwerden auftreten. Hier können wir etwas für uns tun.

Für mich sind die Schlüssel: die innere Einstellung, gesunde und basische Ernährung und eine Extraportion Bewegung!

In zahlreichen Studien ist bewiesen worden, dass beispielsweise Ausdauersport, insbesondere Joggen an der frischen Luft, positiv auf depressive Stimmungen wirkt. Durch die Ausschüttung von Glückshormonen z. B. Serotonin und Dopamin werden sie quasi weggeblasen. Das kann ich nur bestätigen, selbst wenn ich mal traurig bin, genervt oder lustlos, eine kleine Joggingrunde und mein Akku ist wieder aufgeladen und ich bin wieder gutgelaunt.

Außerdem hilft Joggen auch gerade in den Wechseljahren das Gewicht zu halten und sorgt durch die „sportliche Betätigung“ für einen erholsamen Schlaf. Joggen trainiert, nicht nur in den Wechseljahren, dein Immunsystem und dein Herz-Kreislauf-System. Gerade in den Wechseljahren kommt es zu Hitzewallungen, hier hilft Joggen durch das anhaltende Schwitzen die Thermoregulation des Körpers zu verbessern.

Was hilft noch bei Wechseljahresbeschwerden?

Neben der Hormontherapie, gibt es diverse Mittel. Ein „Mittelchen“ finde ich  sehr interessant. Es handelt sich um die Yamswurzel. Diese Wurzel wächst z. B. in Amerika und in Mexiko und soll bei vielen Wechseljahresbeschwerden helfen.

Da in den Wechseljahren nach und nach immer weniger Geschlechtshormone vom eigenen Körper produziert werden, verschreiben viele Ärzte Hormonpräparate gegen die Wechseljahresbeschwerden, Nebenwirkungen inklusive.

Hier ist die Yamswurzel eine echte Alternative. Mit ihrem Wirkstoff Diosgenin. Das kommt dem natürlichen, körpereigenen Progesteron der Frauen sehr ähnlich. Studien belegen, das die Substanz die Wechseljahrsbeschwerden spürbar lösen und selbst bei Osteoporose hilfreich sein kann.

Hier kannst Du mehr über die Yamswurzel lesen: Mehr Infos zur Yamswurzel!

Klimaktoplant- Mittel aus der Homöopathie

Hier ist der Ansatz ein anderer. Dieses Mittel aus der Homöopathie mit seinen vier Wirkstoffen lindert Wechseljahresbeschwerden und enthält nicht, wie die Yamswurzel, „pflanzliches Hormon“. Dieses Präparat enthält vier Inhaltsstoffe: Cimicifuga = Traubensilberkerze , Sepia = Die Tinte des Tintenfischs, Ignatia = Ignatiusbohne und Sanguinaria = kanadische Blutwurzel, die bei vielen typischen Wechseljahresbeschwerden eine Linderung verschaffen.

Hier findest du nähere Infos zu Klimaktoplant

Ich denke, jeder sollte für sich selbst entscheiden, ob er etwas nehmen möchte und was.

Natürliches Mittel in den Wechseljahren: JOGGEN!

Das wahrscheinlich natürlichste Mittel ist Joggen. Du bewegst dich, bist an der frischen Luft und tust was für dich! Hast du Lust damit zu beginnen? Da kann ich dir dabei helfen. Hier kannst du dir dein kostenloses 8-Wochen Trainingspaket herunterladen. Damit lernst du in nur 8 Wochen 5km am Stück zu joggen! Glaub mir, das macht Spaß und du wirst dich schnell rundum wohler fühlen.

 

Kostenloses 8 Wochen Trainingspaket | Joggen für Anfänger

Es ist schön, wenn dir der Blogartikel geholfen hat? Welche Erfahrungen hast du in den Wechseljahren gemacht? Was hat dir geholfen oder hilft dir immer noch? Ich freu mich, wenn du dein Wissen teilst und einen Kommentar dazu schreibst. Ich danke dir!

Herzlichst

Deine Anke

About Anke Thiel

Hi, ich bin Anke, langjährige leidenschaftliche Joggerin und begeisterte Trainerin speziell von Laufeinsteigern. Mit den Angeboten von „Joggen für Anfänger“ möchte ich Dir zeigen, wie Dein Einstieg ins Joggen dauerhaft und erfolgreich funktioniert. Du erlebst, wie Du mit geringem Zeitaufwand in kürzester Zeit Fortschritte machst und mit Spaß an der Bewegung neue Power für Dein Leben gewinnst! Garantiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*